Mein Weg

1977 erblickte ich als sechstes von sieben Kindern im heutigen Südosten der Türkei das orientalische Licht der Welt. Geborgen in der urchristlichen Wiege des Tur Abdin Gebirges, dem “Berg der Diener Gottes”, verbrachte ich die ersten drei Jahre meines Lebens in Nisibin, einem aramäischen Dorf am Oberlauf des Tigris.

 

Doch die Verfolgung der Christen im TurAbdin spitzte sich soweit zu, dass meine Familie 1980 beschloss, ihre Heimat zu verlassen. Meine einzige Erinnerung an die Zeit der Flucht blieben die tröstenden aramäischen Gesänge meines Vaters.

 

In Deutschland fanden wir bald eine neue Heimat und langsam verblassten im neuen Licht die Erinnerungen an unser weit entferntes Heimatland. Mein Leben nahm seinen abendländischen Lauf und ich begann die Arbeit bei verschiedenen Investmentbanken in Frankfurt.

 

Der Ruf meines Herzens wurde immer lauter und die Visionen immer deutlicher. Wie durch ein Wunder erhielt ich Weihnachten 2013 einen Anruf von einem mir unbekannten Mönch, der mich bat, ihn in Jerusalem zu besuchen. Beim abendlichen Gebet im St. Marc Kloster durchdrang mich eine tiefe Liebe und ich verspürte meine geistige Aufrichtung: Ich wurde eins mit den altvertrauten Klängen meiner Vorfahren und begann voller Liebe das Singen in meiner Muttersprache ”Aramäisch”.

 

Es ist der Klang dieser urvertrauten Sprache, der die Herzen der Menschen berührt, sie mit Liebe & Vertrauen erfüllt und bei ihnen den Wunsch erweckt, wieder im Einklang mit ihrer Seele zu schwingen. 


Kontakt

Maria Kaplan

Karlstrasse 76

64285 Darmstadt

Tel.: +49 6151 - 39 26 220

info@mariakaplan.de

www.mariakaplan.de

 

Anfragen

Hast Du noch Fragen an mich?

Schreibe gern eine Email und nutze das Kontaktformular. 

Zum Kontaktformular

 

Social Media