Maria Kaplan
Aramäischer Gesang

Das aramäische Begrüßungsritual

Bei der aramäischen Begrüßung geht es um die tägliche Erinnerung unseres Selbst und um das Fühlen des Gegenübers. 

 

Der Kommende sagt:           „Schlomo“ = Ich komme in Frieden

Der Empfangende sagt:       „Bscheino“ = Ich empfange Dich in Frieden

  

1. Schritt:     Wir stehen uns gegenüber

 

2. Schritt:     Wir halten die Hände vor unserem Herzen, wie bei der Namasté-                                    Begrüßung

 

3. Schritt:     Wir öffnen unsere Hände und berühren die Hände unseres                                              Gegenübers und fühlen unser Gebenüber. 

4. Schritt:     Wir nehmen unsere Hände vor unser Gesicht und fühlen

5. Schritt:     Bewusstsein nehmen wir den Schleier von unserem Gesicht und                                      treten uns ehrlich und in Liebe gegenüber

6. Schritt:     Wieder nehmen wir die Namasté Haltung ein und verneigen uns                                    vor unserem Herzen

7. Schritt:     Dankbar verneigen wir uns vor unserem Gegenüber und vor uns                                    selbst